Highline trip to Bolzano

Posted on Posted in Highline, Travel

Da das Wetter in Innsbruck Ende März schlecht angesagt war und direkt über den Brenner die Sonne schien, beschlossen wir eine Wochenend-Highlineaktion in Bozen zu machen. Benjamin Kofler hatte uns netterweise schon Topos vom Spot geschickt, und erwartete uns dann auch schon direkt am Spot um uns die Lines zu zeigen. Wir entschieden uns eine 18m, eine 75m und eine 155m lange Highline aufzubauen. Da Lukas und ich schon früher ankamen, bauten wir zu zweit die 75er auf, und abends kamen Flo (Zoller), Flo (Smith), Alex und Tessi dazu. Bei Wind starteten wir die ersten Versuche bevor es auch schon zu dunkel wurde.

 
Am nächsten Tag bauten wir dann die 18er auf, welche recht schnell erledigt war und machten weiter mit der 155er. Diese (vorher noch nie aufgebaute Line) sollte ein wenig länger dauern. Die Verbindungsschnur welche entlang der Kante ausgelegt wurde, wurde dauernd vom Wind bis zu 3m in die Bäume geblasen, und wir hatten damit zu kämpfen, dass unser Setup um ca. 5 m zu kurz für den Spot war.
Abends waren wir dann fertig, und Alex konnte noch einen ersten Versuch auf der langen Line machen.
Am nächsten Tag wurde dann kräftig geslackt, da wir noch am selben Tag abbauen mussten. Lukas schaffte es mit der 75er seine längste Highline zu laufen, die auch Benni sehr mühelos packte. Die lange Line sollte unbegangen bleiben, Alex und ich crossten sie beide mit 2 Catches.

Weils uns so gut gefallen hatte, kamen wir dann im Mai noch ein zweites Mal her. Dieses Mal allerdings nur Alex, Tessi, Simon und ich. Diesmal hatten wir ordentlich Webbing im Gepäck, sodass wir die 45er und 155er Highline aufbauten, und zusätzlich noch an einem nahegelegenen See, eine 90er und 30er Waterline. 4 Lines für 4 Leute – das perfekte Verhältnis.
Die 155er bohrten wir bei der Gelegenheit gleich neu ein, antstatt sie an den Bäumen an der Kante aufzubauen. Jeder konnte gute Versuche auf den Lines starten, die 155er blieb leider immer noch unbegangen.

Zwei tolle Kurz-Ausflüge, mit Lagerfeuern, am See liegen, und ordentlich Highlinen. Vielen Dank, Benjamin Kofler für das Zeigen des Spots und die Unterstützung vor Ort!

– Autor : Oliver Roß –

Bilder © Flo Smith – flosmithphotographic.com | facebook.com/flosmithphotographic & Simon Landskron

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *